Ein Service der Schweizerischen Post

Phishing und Betrugsversuche im Internet

Tipps und Hilfe bei Verdachtsfällen

Hauptbereich

Malware und Phishing

Malware und Phishing gehören nach wie vor zu den beliebtesten Mitteln von Angreifern. Diese zielen darauf ab, persönliche Daten wie das SwissID-Login zu erhalten oder über einen Link respektive Anhang Ihren Computer oder Ihr Smartphone zu infizieren.

Sollten Sie einen Verdacht haben, eine gefälschte Nachricht (oder ein verdächtiges Telefonat) im Namen von SwissID erhalten zu haben, und möchten dies abklären, dann können Sie sich gerne bei unserem Kundendienst erkundigen.

Seien Sie aufmerksam

  • SwissSign, Herausgeberin der SwissID, fragt ihre Kundinnen und Kunden grundsätzlich nie per E-Mail oder Telefon nach persönlichen Sicherheitselementen wie Passwörtern oder Kreditkartennummern. Geben Sie daher nie persönliche Daten, wie z.B. die SwissID-Login-Informationen, bekannt. Kunden werden zudem nie aufgefordert ihre Daten zu revalidieren oder zu ergänzen.
     
  • Die von SwissID verschickten E-Mails werden mit dem Absender «[email protected]» oder «[email protected]» von unseren Mailservern verschickt.
     
  • Misstrauen Sie E-Mails, die Sie unaufgefordert oder unerwartet bekommen. Namen und Logos von vertrauenswürdigen Firmen werden gerne für solche Betrügereien missbraucht.
     
  • Bitte beantworten Sie solche E-Mails nicht und folgen Sie auch nicht den darin angegebenen Instruktionen – selbst wenn man Ihnen mitteilt, dass Ihr SwissID-Konto gesperrt oder gelöscht wird oder man Ihnen mit einer Forderung droht.
     
  • Löschen Sie im Zweifelsfall solche E-Mails und klicken Sie auf keinen Fall auf einen Anhang oder einen Link.
     
  • Installieren Sie keine Software oder Apps, wenn Sie in einem E-Mail oder auf der Login-Seite dazu aufgefordert werden – auch wenn es sich dabei angeblich um eine Aufforderung von SwissID handelt.
     
  • Überprüfen Sie die Echtheit einer Webseite, indem Sie auf das kleine Schloss vor der URL klicken. Sichere Webseiten verfügen über ein gültiges Zertifikat (siehe Bild).
Beim Klicken auf das Schloss vor der URL erhalten Sie bei einer sicheren Website folgende zwei Hinweise:
1. Eine Meldung, dass die Verbindung sicher ist.
2. Die Angabe, dass ein gĂĽltiges Zertifikat verfĂĽbar ist. In diesem Fall ausgestellt fĂĽr die SwissSign AG.

Sie haben Ihre Daten bereits angegeben?

Falls Sie Ihre Daten auf einer Phishing-Seite angegeben haben, sollten Sie in Ihrem SwissID-Konto unter «Login-Einstellungen» umgehend Ihr Passwort ändern.

Phishing E-Mails melden

Für die Bekämpfung von Betrugsversuchen im Internet ist auch Ihre Hilfe gefragt. Durch das Melden von Phishing-Versuchen beim Nationalen Zentrum für Cybersicherheit NCSC des Bundes helfen Sie mit, andere Internetnutzer zu schützen. 

Mit Ihrer Meldung kann die vermeintliche Phishing-Seite schneller vom Netz genommen und dadurch die Erfolgschancen der Betrüger vermindert werden. Das NCSC betreibt dafür die Website antiphishing.ch, auf der Links von Phishing-Seiten oder Phishing E-Mails kommentarlos gemeldet werden können. 

Weitere Sicherheitsempfehlungen

Schützen Sie Ihren Computer mit einer aktuellen Antiviren-Software und einer Firewall. Aktualisieren Sie diese Programme regelmässig mit Updates, bzw. aktivieren Sie die Funktion zum automatischen Update.

Halten Sie Ihr System stets auf dem aktuellen Stand und installieren Sie die bereitgestellten Sicherheits-Aktualisierungen des Betriebssystems, Ihrer Browser, Ihres E-Mail-Programms sowie der weiteren eingesetzten Programme und Apps.

Weitere Informationen zu Malware- und Phishing-Mails, zu Gefahren im Internet und wie Sie sich schützen können, finden Sie unter folgenden Adressen: